• dotcomat--article-621-0.jpeg; foto: ulkas Fotolia

    foto: ulkas Fotolia

    Computer?

    Kinderleicht mit DOTCOM

  • dotcomat--article-621-1.jpeg; foto: Gorodenkoff fotolia

    foto: Gorodenkoff fotolia

    Alles aus einer Hand

    Consulting | Service | Hard- & Software

  • dotcomat--article-621-2.jpeg; foto: imhof79ch Fotolia

    foto: imhof79ch Fotolia

    Netzwerk?

    Kinderleicht mit DOTCOM

Desktop-Virtualisierungen

Mit lokal oder entfernt ausgeführter Betriebssystem-Instanz.

dotcomat--article-801-0.jpeg

© leowolfert-stock.adobe.com

Die Desktop-Virtualisierung ermöglicht das Verwenden einer Betriebssystem-Instanz getrennt von Client bzw. Desktop-Computer. Man unterscheidet dabei zwischen zwei Modellen: die Betriebssystem-Instanz wird lokal oder entfernt ausgeführt.
• Ist die Desktop-Virtualisierung host-basierend, ist es erforderlich, dass die Nutzer über ein Netzwerk arbeiten und ein Remote-Display-Protokoll verwenden. Die gesamte Verarbeitung findet in einem Rechenzentrum statt, somit kann das Client-Gerät ein Thin Client, Zero Client, Smartphone oder Tablet sein.
• Ist die Desktop-Virtualisierung Client-basiert, findet die Verarbeitung auf lokaler Hardware statt. Die Verwendung von Thin Clients, Zero Clients und Mobilgeräten ist dann nicht möglich.
Wir beraten Sie gerne, welche Lösung für Sie am besten geeignet ist!

  Kontakt aufnehmen

Ihre massgeschneiderte Desktop-Virtualisierung entwickeln wir mit Produkten folgender Partner: